Donaukurier -- Der Newsletter aus Österreich

 

Über Donaukurier

Information über den Newsletter „Donaukurier“ – Newsletter aus Österreich

Nutzungsbedingungen
Gültig ab 9. März 2018 bis auf weiteres


Der „Donaukurier“ ist ein rein privat geführter E-Mail-Newsletter.
Grundlegende Richtung: Informationen von allgemeinem Interesse, im speziellen für Menschen mit Behinderungen, sehbehinderte und blinde Menschen und Informationen über Hilfsmittel im weitesten Sinne.

Der „Donaukurier“ ist kostenlos.

Von den EinsenderInnen sind Beiträge mit aussagekräftigen Betreffzeilen auszustatten (näheres siehe weiter unten), um den LeserInnen die Auswahl der gewünschten Beiträge zu erleichtern.

Die LeserInnen werden um Toleranz bezüglich der Beiträge gebeten, da kaum jemand eine Zeitung von Beginn bis zum Ende liest, sondern hier auch nach den Überschriften seine Artikel auswählt, um sie zu lesen.

Sie können die Informationen des donaukurier als einzelne Mails oder gebündelt in Form einer täglichen Zusammenfassung (digest) erhalten (Umstellungsmöglichkeit siehe weiter unten).

Der E-Mail-Newsletter „Donaukurier“ wurde am 3. Mai 2004 gestartet und läuft auf "ml4free.de".
Im Archiv können sie als Leserin bzw. Leser des „Donaukurier“ alle Nachrichten nachlesen, genaueres siehe weiter unten.


Nutzungsbedingungen des „Donaukurier“:

Mit der Anmeldung beim „Donaukurier“ und der Nutzung des „Donaukurier “ werden die aktuell gültigen nachstehenden Nutzungsbedingungen anerkannt.
Eventuelle Änderungen der Nutzungsbedingungenwerden im Donaukurier von der Redaktion bekannt gegeben und treten mit dem angegebenen Datum in Kraft.

Im Newsletter „Donaukurier“ gibt es die Möglichkeit, Nachrichten von allgemeinem Interesse, Nachrichten für Menschen mit Behinderungen, im Besonderen für sehbeeinträchtigte Menschen, die interessant sein können, zu veröffentlichen und zu erfahren.
Der „Donaukurier“ hat den Schwerpunkt „Informationen für sehbeeinträchtigte Menschen, ist
Jedoch bewusst für alle Informationen offen, die für letzteren Personenkreis interessant sein können.
Der Newsletter „Donaukurier“ ist ein Informationsträger, der Vereinsgrenzen und Anschauungsbarrieren überwindet.
Der „Donaukurier“ soll ein sogenanntes schwarzes Brett sein, wo sachdienliche Informationen für alle LeserInnen, Informationen über Hilfsmittel und Erfahrungsberichte zur Verfügung gestellt werden können.

Der „Donaukurier“ ist auf eine reine Nachrichten- und Informationsübermittlung beschränkt.
Der „Donaukurier“ ist keine Diskussionsliste.

Die Einsender werden ersucht, bei der Auswahl der Beiträge sorgfältig umzugehen und keine Informationen einzusenden, die nicht unmittelbar und mittelbar zum Themenbereich des „donaukurier“ zu zählen sind.
Der „Donaukurier“ ist als Medium gedacht, das Informationen zur Verfügung stellt, die für die Leserschaft im Allgemeinen nicht leicht zugänglich und oder auf viele quellen verstreut sind.
Der “donaukurier“ ist kein Medium für humoristische Beiträge und
Allerweltsnachrichten, Anzeigen sowie Werbung.

Die Redaktion des „Donaukurier“ ersucht, keine Mails, die den „Donaukurier“ betreffen, an die Privatadressen der Redakteure des „Donaukurier“ zu senden, sondern an die Redaktionsadresse!
Bei Problemen wenden Sie sich bitte an
donaukurier-owner@ml4free.de


Wenn sie jemandem auf einen Beitrag persönlich antworten möchten, dann verwenden Sie bitte dessen Absenderadresse. Sie müssen die gewünschte Adresse des Empfängers in das „AN:“-Feld eingeben. Wenn sie nur die „Antwortfunktion“ aktivieren, so wird ihre Antwort an die Redaktion des „Donaukurier“ gesendet, da die ursprüngliche Mail auch von dort gekommen ist.

Aussendungen des „Donaukurier“ dürfen nur in kostenlosen Medien unter vollinhaltlicher Wiedergabe der Nachricht und unter Wahrung der Urheberrechte weiter geleitet werden.

Anmeldung beim „Donaukurier“ mit einer Mail an folgende Adresse:
donaukurier-subscribe@ml4free.de
Betreff und Mailkörper bleiben leer.
In kürzester Zeit bekommen Sie dann eine Mail, die Sie nur mit der
Antwortfunktion Ihres Mailers zurückschicken müssen, ohne etwas zu
verändern. Danach kommt sehr bald die Willkommensmail.

An-, Um- und Abmeldungen sind von den Nutzern des „Donaukurier“ selbst vorzunehmen.

Auf jeder Aussendung des donaukurier findet sich am Ende (letzte Zeile) ein Link zu den Nutzungsbedingungen des „Donaukurier“ (http://www.ml4free.de/mailman/listinfo/donaukurier). Auf dieser Seite gibt es am Ende Hinweise zur An-, Um- und Abmeldung sowie zur Art, wie die Beiträge des „Donaukurier“ an die LeserInnen übermittelt werden sollen (als Einzelmails oder gesammelt täglich eimal- digest).

Einen Beitrag an den Donaukurier schreiben Sie bitte an:
donaukurier@ml4free.de

Für die Übermittlung von Beiträgen an den Donaukurier ist folgendes unbedingt zu beachten:


1. Anforderungen an das Format der Mail:

1.1. Der E- Mail-Beitrag an den Donaukurier muss im „Rein-Text-Format“ bzw. als „nur Text“ abgefasst sein.

1.2. Die Nachricht darf keinen Anhang enthalten.

1.3. Die Nachricht darf keine Weiterleitung sein.

Werden diese Anforderungen nicht eingehalten, wird die Nachricht aus Sicherheitsgründen ohne Einfluss der Redaktion automatisch abgelehnt und nicht veröffentlicht.
Sie erhalten darüber eine automatische Mitteilung.
Die Mitteilung ist etwas irreführend, kann aber von der Redaktion nicht geändert werden.
Erhalten sie die Rückmeldung
"Der MIME-Typ der Nachricht wurde vom Moderator nicht erlaubt.", so
bedeutet dies, dass ihre Nachricht automatisch abgelehnt wurde, weil sie
die oben angeführten Bedingungen nicht erfüllt.


2. Anforderungen an den Inhalt der Nachricht:

2.1. Alle Einsendungen an den „Donaukurier“ (übernommene sowie vom Einsender selbst verfasste oder zusammengestellte Artikel) müssen den allgemein üblichen Umgangsformen entsprechen.
Die Angabe des Impressums der Einsenderin bzw. des Einsenders (mindestens des Vor- und Familiennamens sowie die E-Mail-Adresse, über die eindeutig erkannt werden kann, wer den Artikel einsendet) ist erforderlich.
Einsendungen ohne einfach erkennbares und eindeutig zuordenbares Impressum werden ohne Rückmeldung an den Absender nicht frei geschaltet.

Die inhaltliche Verantwortung für die an den „Donaukurier“ übermittelte Nachricht liegt beim Einsender.


2.2. Im Falle der Veröffentlichung von übernommenen Meldungen aus anderen Medien oder Quellen im „Donaukurier“ sind die urheberrechtlichen Bestimmungen zu beachten.
Übernommene Nachrichten müssen dem Originaltext entsprechen.


2.3. Aus einer im „Donaukurier“ übermittelten Information muss eindeutig ersichtlich sein, woher eine übernommene Nachricht ursprünglich stammt und bei welchem Aussender (Behörde, Dienststelle, Organisation, Verein, Unternehmen etc.), im Falle einer Rückfrage direkt nachgefragt werden kann (Impressum).
Handelt es sich um eine Übernahme eines Textes von einer WEB-Seite genügt die Nennung des Links der Seite.


2.4. Spendenaufrufe jeglicher Art (auch Sachspendenaufrufe), Verkaufs- und Abgabeangebote, Anzeigen, Versteigerungen, und dergleichen, wie auch kommerzielle Werbung, Werbung für politische Parteien sowie „Wahlwerbung“ sind im donaukurier unerwünscht und werden daher auch nicht veröffentlicht.
Für diese Anliegen stehen andere Mailinglisten und Plattformen zur Verfügung.

Hinweis:
Auf Einschaltungen im Werbeteil am Ende des „Donaukurier“ hat die Redaktion des „Donaukurier“ keinen Einfluss. Die Werbeeinschaltungen erscheinen auf allen Mails der Plattform, über ihre Aufnahme entscheidet der Betreiber der Plattform.
Es können auch Werbemails vom Betreiber der Plattform versendet werden, diese haben nicht die Kennung des „Donaukurier“.


2.5. Der „Donaukurier“ ist ausdrücklich KEINE Plattform für Vereine, Organisationen, Institutionen, Bürger-Initiativen, Parteien und Personen usw. zur Veröffentlichung von Spendenaufrufen jeglicher Art, Anzeigen, Mitgliederwerbung und Wahlwerbung.
Die Angabe eines Kontos im Impressum des Aussenders ist möglich.


2.6 Aus dem Betreff muss eindeutig erkannt werden können, was die Nachricht enthält.
Im Falle von übernommenen Nachrichten muss der Originalbetreff oder ein wichtiger Teil daraus im Betreff der Mail enthalten sein.
Bei Informationen sowie Veranstaltungen ist am Anfang des Betreffs das Bundes-Land und oder die
Stadt bzw. die Örtlichkeit anzuführen.

Beispiele für Betreffzeilen:
ÖBB: Schienenersatzverkehr
Elektromobilität: Unfall mit Elektroauto
Gesundheit:
Soziaales: Valorisierung des Pflegegeldes
Smartphones: Apothekenapp
ORF:
Hörfilme:
KINO:
Haushalt: Bügeleisen
Barrierefreiheit:
Verkehr:


2.7. Bei aktuellen Meldungen (wie z.B. Ampelabschaltungen, Baustellenmeldungen, Stationsverlegungen, Hinweise auf Veranstaltungen), die in der Originalaussendung als Einzelmeldung ausgesendet wurden, ist pro Mail nur eine Meldung zulässig, wobei der Betreff auf den Inhalt der Mail hinweisen muss:
Wien 10: Baustelle Triester Straße – Troststraße
Wien: Ampelabschaltung: 13. Bezirk Lainzer Straße – Jagdschlossgasse
Wiener Linien: Sperre der u4
Salzburg – S-Bahn-Verkehr:
Linz: Einladung zum Frühstück
Wien: Tanzveranstaltung


2.8. Aus Übersichtlichkeitsgründen für sehbehinderte und blinde LeserInnen ist pro Mail nur ein Beitrag bzw. ein Thema sinnvoll.
Werden mehrere Themen in einem Beitrag abgehandelt, so ist dies im Betreff anzugeben.


2.9. Um auch LeserInnen, die z.B. mit dem Internet nicht vertraut sind, oder den kein Internetzugang zur Verfügung steht, Informationen als Mail zur Verfügung zu stellen, sollten Informationen als Volltext und nicht nur als Link zu der Nachricht angegeben werden.


3. Hinweise an alle Einsender von Organisationen, Vereinen, Institutionen, Initiativen usw.:

3.1. Im Sinne einer Vorbildwirkung sind EinsenderInnen von Meldungen von Organisationen, Vereinen, Institutionen usw. an den „Donaukurier„ besonders aufgerufen, sich an die Nutzungsbedingungen zu halten.


3.2. Informationen und Einladungen zu Veranstaltungen von Vereinen udgl., an welchen nur Mitglieder oder nur bestimmte Personengruppen teilnehmen dürfen, müssen mit einem entsprechenden Vermerk versehen werden (z.B. Veranstaltung nur für Mitglieder), um Missverständnisse auszuschließen.



Generell ist entsprechende Sensibilität bei der Auswahl der Beiträge gefragt, die an den „Donaukurier“ übermittelt werden.

EinsenderInnen von Beiträgen an den Donaukurier, die sich nicht an die in den Nutzungsbedingungen genannten Punkte halten, werden verwarnt.
Das gilt auch für Nachrichten mit im Sinne der Nutzungsbedingungen mangelhaften Betreffzeilen.
Die Redaktion ersucht dafür um Verständnis, um den Lesern eine rasche Auswahl der für sie interessanten Beiträge aufgrund der Betreffzeilen zu ermöglichen bzw. durch Filterregeln die Sortierung zu erleichtern.

Hält sich ein Einsender trotz Verwarnung nicht an die Nutzungsbedingungen, erfolgt keinerlei weitere erklärende Rückmeldung auf nicht den Nutzungsbedingungen entsprechenden Beiträge.

Eingesandte Beiträge, die nicht den Nutzungsbedingungen entsprechen sowie
Beiträge, aus welchen für die Redaktion des „Donaukurier“ nicht eindeutig ersichtlich ist, von wem sie stammen (fehlendes oder nicht eindeutig einer Person zuordenbares Impressum) werden nicht veröffentlicht.

Die Redaktion des "Donaukurier" sieht sich nicht als Anlaufstelle für Kritik, die sie nicht direkt betrifft.

Die Redaktion des „Donaukurier“ behält sich vor, bestimmte Beiträge nicht frei zu schalten und damit auch nicht zu veröffentlichen.

Um Mehrfachaussendungen von Meldungen zu vermeiden, wird nur die erste Einsendung von gleichlautenden Meldungen frei geschaltet.

Die Administration und Redaktion des „Donaukurier“ betreut diese Mailingliste und achtet auf die Nutzungsbedingungen. Die Redaktion sieht es nicht als ihre Kernaufgabe, Informationen zu suchen oder zu erstellen und diese in den „Donaukurier“ zu übernehmen.
Der Redaktion ist es nicht möglich, Beiträge auf ihren Inhalt zu prüfen oder Testberichte anzufertigen.

Allgemeine Informationen über die Mailingliste „Donaukurier“ finden Sie unter:
http://www.ml4free.de/mailman/listinfo/donaukurier

Den Mitgliedern steht das Donaukurier-Archiv mit allen früheren Nachrichten zum Stöbern bzw. Herunterladen zur Verfügung. Benutzen Sie dafür bitte den folgenden Link:
http://www.ml4free.de/mailman/private/donaukurier/
Anmeldung mittels Mail-Adresse und Passwort ist erforderlich.


Mit freundlichen Grüßen

Die Administration und Redaktion des donaukurier


Administration des Newsletters „Donaukurier“:
Wolfgang Kremser

Redaktionsmitarbeiter:
Bruno Etzenberger
Wolfgang Kremser

Um frühere Nachrichten an diese Liste zu sehen, besuchen Sie bitte das Archiv der Liste Donaukurier. (Das aktuelle Archiv ist nur für die Abonnenten der Liste zugänglich.)

Benutzung von Donaukurier
Um eine Nachricht an alle Listenmitglieder zu senden, schicken Sie diese an donaukurier@ml4free.de.

Sie können im folgenden Abschnitt diese Liste abonnieren oder ein bestehendes Abonnement ändern.

Abonnieren von Donaukurier

Abonnieren Sie Donaukurier, indem Sie das folgende Formular ausfüllen: In Kürze erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, um sicherzustellen, dass es wirklich Sie sind, der abonnieren möchte. Dies ist eine versteckte Mailingliste, was bedeutet, dass die Abonnentenliste nur vom Administrator der Liste eingesehen werden kann.

    Ihre E-Mail-Adresse:  
    Ihr Name (optional):  
    Sie können weiter unten ein Passwort eingeben. Dieses Passwort bietet nur eine geringe Sicherheit, sollte aber verhindern, dass andere Ihr Abonnement manipulieren. Verwenden Sie kein wertvolles Passwort, da es ab und zu im Klartext an Sie geschickt wird!

    Wenn Sie kein Passwort eingeben, wird für Sie ein Zufallspasswort generiert und Ihnen zugeschickt, sobald Sie Ihr Abonnement bestätigt haben. Sie können sich Ihr Passwort jederzeit per E-Mail zuschicken lassen, wenn Sie weiter unten die Seite zum Ändern Ihrer persönlichen Einstellungen aufrufen. Zur Erinnerung wird Ihnen monatlich Ihr Passwort gemailt.
    Wählen Sie ein Passwort:  
    Erneute Eingabe zur Bestätigung:  
    Welche Sprache bevorzugen Sie zur Benutzerführung?  
    Möchten Sie die Listenmails gebündelt in Form einer täglichen Zusammenfassung (digest) erhalten? Nein Ja
Abonnenten der Liste Donaukurier
(Die Liste der Abonnenten ist alleine für den Administrator der Liste einsehbar.)

Geben Sie Ihre e-mail-adresse des administrators und das Passwort ein, um die Liste der Abonnenten einzusehen:

E-Mail-Adresse des Administrators: Passwort:   
Austragen / Ändern einer Mailadresse

Falls Sie Ihr Abonnement der Liste Donaukurier kündigen, eine Passwort-Erinnerung erhalten oder Ihre Einstellungen ändern möchten, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden Sie nach Ihrer E-Mail-Adresse gefragt.


Die Mailingliste Donaukurier wird betrieben von donaukurier-owner at ml4free.de
Donaukurier Schnittstelle zur Administration (Authentifikation erforderlich)
Übersicht aller Mailinglisten auf ml4free.de

Delivered by Mailman
version 2.1.26
Python Powered GNU's Not Unix Debian Powered